Ideen

Entführter Schulbus zur Sensibilisierung von Kindersoldaten

300.000 Kinder ziehen in den Krieg, anstatt zur Schule zu gehen. Diese überwältigende und traurige Beobachtung motivierte diese ungewöhnliche Plakatkampagne, die Studenten der School of Visual Arts in New York für Amnesty International entworfen hatten. Die Idee: einen Schulbus umzuleiten, um die Aufmerksamkeit von Kindersoldaten zu wecken.

Für diesen fiktiven Einsatz wurde daher ein Bus mit militärischen Farben vorgestellt. Anstelle der Fenster wurden Bilder eingefügt, um die Illusion zu erzeugen, bewaffnete Kinder in den Krieg ziehen zu sehen. Dieses Projekt ist ein reines Konzept, das dennoch NGOs inspirieren könnte, die für Kinder auf der ganzen Welt arbeiten.

Loading...